Unglücklich über Risiken und Nebenwirkungenvon Medikamenten für Kinder?

Bist du wegen der Risiken und Nebenwirkungen unglücklich oder fühlst dich unwohl, wenn du deinen Kindern Medikamente gibst? Immer mehr Menschen machen sich darüber Gedanken. Und jetzt kommt auch noch die Zeit in der Erkältungen sehr zunehmen.

Ananga Sivyer berichtet, daß in den USA viele Eltern schockiert waren als die FDA (Behörde für Nahrungsmittel und Medikamente) öffentlich gewarnt hat: Freiverkäufliche Husten- und Erkältungsmittel könnten „ernste und möglicherweise lebensgefährdende“ Nebenwirkungen verursachen. Eltern von Kindern unter zwei Jahren sei dringend geraten worden, solche Mittel gar nicht zu verwenden. (Für die anscheinend sehr industriefreundliche FDA will das etwas heißen. Die Gefahr scheint enorm zu sein!)

Als Ayurveda-Expertin gibt sie ein Rezept für ein sicheres Mittel gegen trockenen Husten:

Zutaten

  • eine reife Banane
  • einTeelöffel flüssiger Honig
  • zwei Prisen gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Banane quetschen, Honig und Pfeffer dazu geben, gründlich durchmischen. Zwei bis drei Mal pro Tag essen. Fertig.

Sie sagt: Es geht schnell (etwa ein, zwei Minuten – siehe Video), ist billig, es ist leicht zu machen und frei von unangenehmen Nebenwirkungen.

Und hier das Ganze zum Ansehen:

Das hätte ich vor zwei Wochen wissen sollen 😉

Hinweis: Ich bin weder Arzt noch Heilpraktiker. Dieser Text dient nur deiner Information und ist kein fachlicher Rat. Im Zweifel bitte geeignete Fachleute befragen.

Liebe Grüße

Detlev Tesch

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit/Wohlbefinden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s