Unbefleckte Empfängnis in ungarischem Zoo

Seaworld SharksDer Telegraph berichtete, daß im Nyiregyhaza Centre eine Haifischdame, die seit ihrer Geburt vor sieben Jahren allein war, Nachwuchs zur Welt gebracht hat.

Ein Fall von „Parthenogenese“. Eine Eizelle beginnt ohne Befruchtung sich zu teilen. Es ist bekannt, daß das bei etlichen „niederen“ Arten (genannt wurden Insekten) vorkommt. Bei „höheren“ Lebenwesen, einschließich Knorpelfischen wie den Haien, hat man damit nicht gerechnet. Chris Brown vom Weymouth Sea Life Centre sagte, diese Geburt lasse vermuten, daß Parthenogenese verbreiteter ist, als man gedacht hat.

Der Zoo denkt jetzt daran, das Aquarium zu vergrößern, damit es auch zwei und mehr Haie beherbergen kann. Und man hat vor, für die Dame ein Männchen zu finden, damit sie beim nächsten Mal „richtig“ ein Baby bekommen kann. Schau an….

(Foto von hyku

Dieser Beitrag wurde unter Off-Topic veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s