Ist Zucker schlecht für Sex ?

Welche Beziehung hat Zucker zu Sex? (Vielleicht, die, daß Sex süß wir Zucker sein kann?😉

Nun, die Frage mag überraschen ist, allerdings völlig ernst gemeint!

In einem Newsletter berichtet der amerikanische Arzt Al Sears, MD über eine Studie, die im Journal of Clinical Investigation erschienen ist.

Das Ergebnis der Studie: Wenn die Leber große Mengen Glucose und Fruktose zu verarbeiten hat, wird das Gen SHBG deaktiviert. SHBG steht für „sex hormone binding globulin“, Sexual-Hormon-bindendes-Globulin.

Wußten Sie, wofür das wichtig ist? Ich auch nicht 😉

Hier kommt’s: Es reguliert die Mengen, in denen Testosteron und Östrogen im Blut zu finden sind. Wenn SHBG dieses Hormone nicht richtig steuert, dann geraten sie aus dem Lot.

Für Männer kann das Impotenz und verminderte Lust zur Folge haben.

Mögliche Folgen für Frauen: Diabetes, Unfruchtbarkeit, Eierstockzysten (polycystic ovaries), Akne und Gebärmutterkrebs.

Sears empfiehlt denjenigen, die ihre sexuelle Gesundheit erhalten wollen, Zucker möglichst zu vermeiden.

Das ist gar nicht mal so leicht, denn in so vielen Fertigprodukten befindet sich Zucker.

Sears meint, der einfachste Weg, den persönlichen Zuckerverbrauch zu senken, sei alle sprudeligen Softdrinks, gesüßte Säfte und alles, was Fruktose enthält wegzulassen. Fruktose/Fructose wird häufg in Form von Maissirup (HFCS, high fructose corn sirup) eingesetzt, der eine erhebliche Rolle beim Thema Übergewicht spielen soll.

Wer jetzt an Süßstoffe als Ersatz denkt: Bitte nicht! Immer mehr Ärzte warnen vor künstlichen Süßstoffen, weil sie gesundheitliche Probleme verursachen sollen.

Sears empfiehlt (und auch andere tun das) Stevia. Stevia hat allerdings ein Problem: Steviaprodukte sind gegenwärtig in der EU und der Schweiz nicht als Lebensmittel/-zusatzstoff zugelassen. In den USA waren sie auch einige Jahre völlig verboten, sind jetzt aber als diätetische Lebensmittelergänzungen erlaubt.

(Interessant finde ich übrigens, daß dieses natürliche Süßmittel, das in Japan und Südamerika schon sehr lange und anscheinend ohne schädliche Wirkungen im Handel ist, in den USA durch eine Initiative von Monsanto (eine wissenschaftliche Studie, die von der Firma finanziert wurde, sowie einige weitere Studien) verboten wurde. Monsanto ist ein sehr großer Konzern, der Süßstoffe (!), Pflanzenschutzmittel und genetisch manipuliertes Saatgut herstellt.)

Kurz und gut: Die Studie ist ein weiterer Hinweis, daß industriell hergestellter Zucker nicht gut für unsere Gesundheit ist. Ich jedenfalls werde weiter reduzieren – aber gelegentlich ein bißchen Schokolade darf gewiß sein 🙂

Nachtrag (22.02.08): Bitte auch nicht übersehen, daß sich in der Schokolade Stoffe befinden, die Ausgangsmaterial für Glückshormone sind. Und die sind bestimmt gut für guten Sex!! 😉

P.S.: hier die Studien, die Dr. Sears zitiert:

1 Selva D, Hogeveen K, Innis S, Hammond G. “Monosaccharide-induced lipogenesis regulates the human hepatic sex hormone–binding globulin gene”, J. Clin. Invest. 117:3979-3987 doi:10.1172/JCI32249.
2 Laaksonen DE, Niskanen L, Punnonen K; et al. Testosterone and sex hormone-binding globulin predict the metabolic syndrome and diabetes in middle-aged men. Diabetes Care. 2004;27(5):1036-1041.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit/Wohlbefinden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ist Zucker schlecht für Sex ?

  1. S f R schreibt:

    Ich merke gerade das ich diesen Blog deutlich ofter lesen sollte- da kommt man echt auf Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s